Mit Leib und Seele Köchin

 

Ursula Alsheimer feiert 30 Jahre Betriebszugehörigkeit im Seehotel Gut Dürnhof

 

Rindfleisch mit Meerrettichsoße, Sinngrund-Forelle in Silvanersahne und noch ein paar Leckereien mehr... Ursula Alsheimer kommt ins Schwärmen, wenn sie von ihrem ersten „großen“ Einsatz als Köchin am Dürnhof erzählt. Prinz Karl aus den Niederlanden war 1989 in der Gegend, um die Eisenbahn-Schnellstrecke zu besichtigen und hatte im Haus zum Essen reserviert. Alsheimer, seinerzeit gerade ein Jahr an Bord, musste als Köchin einspringen, weil ihr Chef unerwartet krank geworden war. Eine Feuertaufe war das Menü, das Alsheimer gemeinsam mit Charlotte Münch entwarf; eine Meisterleistung, für den ausgefallenen Besuch rund um Hotel und Gasthof alles mobil zu machen, was Beine hat.

 

Ursula Alsheimer wuchs über sich selbst hinaus an jenem Tag. Und zufrieden waren am Ende nicht nur Prinz Karl, sondern die gesamte Dürnhof-Mannschaft: Die junge Köchin war nun wirklich eine von ihnen.

 

Heute, nach 3 Jahrzehnten, die „wie im Flug vergingen“, wie sie selbst sagt, ist Ursula Alsheimer aus Burgsinn Herz und die Seele des charmanten Hotels im Sinngrund. Die Ausbildung im Kreiskrankenhaus Karlstadt, Lehrstunden mit Charlotte Muench zum „Studium“ der Traditionsgerichte wie Kalbsteak Gut Dürnhof oder Beefsteak Manhattan, viele Einsätze im Zweitbetrieb Bayrische Schanz und unzählige mit Bravour bestrittene Bratensonntage, Brunch-Sonntage und andere Events mehr machen das Know-how einer Köchin aus, die gelernt hat, aus Einfachem außergewöhnlich Schmackhaftes zu machen und die heute verdienterweise eine Hotelküche leitet, welche in der Region zu den Allerbesten zählt und weit über die Spessartgrenzen bekannt ist.

 

Die ausgesuchte Tages- sowie Abendkarte entwirft sie in eigener Regie, immer basierend auf der Frische sowie der Herkunft der Produkte. Alsheimers vorbildlicher Arbeitsstil trug mit dazu bei, dass dem Dürnhof bereits zweimalig die Bayerische Umweltmedaille in Gold verliehen wurde. 2018 nun die Urkunde zur Teilnahme am Umweltpakt Bayern „Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“, ein weiterer Schritt wird die EMAS, das europäische Umweltmanagement, das alle Arbeitsbereiche und Prozesse genau unter die Lupe nimmt.

 

Ursula Alsheimer, verantwortlich für Qualitätssicherung, Einkauf und HACCP und seit Anfang der 90er Jahre auch Ausbilderin, kann sich nicht vorstellen, je etwas anderes zu machen. Sie hat die Kinder am Dürnhof aufwachsen sehen, ist neben hoch geschätzter Mitarbeiterin selbst so etwas wie ein Ehren-Familienmitglied der Münchs geworden.

 

Selbst, wenn es mal wilder zugeht, an Ausflugswochenenden etwa, wird hier respektvoller Umgang gepflegt, so die Köchin, so etwas findet man nicht überall. Am 1. März, dem eigentlichen Jubiläum ihres Betriebseintritts, durfte die Star-Köchin jedenfalls mal für einen Moment den Kochlöffel aus der Hand legen: Da traf sich die gesamte Mannschaft in ihrer Küche auf einen Toast!(…die Häppchen dazu hatte Alsheimer heimlich vorbereitet)

Familie Münch bedankt sich von ganzen Herzen bei Ursula Alsheimer und wünscht sich nichts Sehnlicheres, als auch in den nächsten Jahren diese tolle Unterstützung der ehrgeizigen Köchin zu erfahren.

Gerne helfen wir persönlich und besser als jede Buchungsplattform

von 8-21 Uhr:​ +49 (0) 9354-1001

Follow Us:

  • w-facebook
  • White TripAdvisor Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • White Google+ Icon

Seehotel Gut Dürnhof - Burgsinner Str. 3 - 97794 Rieneck - Fon: +49 9354 1001 - Fax: +49 9354 1512 - info@gut-duernhof.de - www.mein-hotel.info